Kinderzahnbehandlung

Aufklärung der Kleinen

Wir legen bei Kindern viel Wert auf eine gelockerte und freundliche Atmosphäre. Die Zahnärztin stellt den Kindern die einzelnen Geräte und Instrumente spielerisch vor, sodass sich die Nervosität der kleinen Patientinnen und Patienten schnell legt.

Kind sitzt beim Zahnarzt auf dem Stuhl

Erstberatung und Prophylaxe

Bei Kindern findet zunächst eine Erstberatung statt. Diese dient dem gegenseitigen Kennenlernen und einer gründlichen Untersuchung. Bei Bedarf werden bei der Erstberatung notwendige folgende Behandlungsschritte besprochen.

Die Prophylaxe-Termine bei Kindern finden in regelmäßigen Abständen statt. Die Prophylaxe beinhaltet neben Aufklärung, eine Fissurenversiegelung und die Fluoridierung der Zähne.

Asiatisches Mädchen putzt sich die Zähne

Empfehlung für die Zahnpflege

Die Bundeszahnärztekammer empfiehlt folgende Richtlinien für eine gesunde Zahnhygiene von Kindern:

  • 7.-24. Lebensmonat, bzw. ab dem 1. Milchzahn: zwei Mal täglich Putzen der Zähne durch die Eltern mit einer reiskorngroßen Menge Zahncreme mit 1000 ppm Fluorid.
  • 2.-5. Lebensjahr: zwei Mal täglich Einüben des eigenständigen Zähneputzens mit einer erbsengroßen Menge Zahncreme mit 1000 ppm Fluorid-Gehalt. Auf altersgerechte Zahnbürste achten.
  • 6.-12. Lebensjahr: Selbständiges Zähneputzen zwei Mal täglich mit 1000-1400 ppm Fluorid, am Anfang mit Kontrolle durch die Eltern.

Zusätzliche Maßnahmen, wie Mundwasser, sind in der Regel bei Kindern nicht notwendig. Mundspüllösungen – insbesondere mit Fluoriden – werden bei einem hohen Kariesrisiko von der Zahnärztin gezielt ab dem sechsten Lebensjahr empfohlen.